Slider
Previous Next

Der schönste Ort auf Mallorca – Cap Formentor

Far de Formentor

Der große Leuchtturm Far de Formentor ist der letzte Punkt auf der Halbinsel Cap Formentor. Bei guter Sicht hat man von hier einen Blick bis zur Nebeninsel Menorca.

Zur Nachmittagszeit kann es hier selbst in der Nebensaison sehr schnell ziemlich voll werden. Parken muss man dann auf der Straße einige 100 Meter vom Leuchtturm entfernt.

Zum Sonnenuntergang wird es hier noch voller. Mein Tipp daher: früh morgens zum Sonnenaufgang hinfahren. Als ich das letzte Mal zum Sonnenaufgang dort war, hatte ich die komplette Kulisse für mich alleine. Ein einzigartiger Anblick. Da lohnt sich das frühe Aufstehen.

 

Mirador Es Colomer

Den bekanntesten Ausblick Mallorcas findet man nur einige Kilometer vor dem Leuchtturm. Absolutes Postkartenmotiv zu jeder Jahreszeit egal zur welchen Uhrzeit.

Wer den großen Menschenmassen lieber ausweicht, diese wunderschöne Kulisse entspannt genießen und einen magischen Moment erleben möchte, sollte den Aussichtspunkt auch hier eher zum Sonnenaufgang besuchen.

 

Talaia d'Albercutx

Früher war der alte Wachturm „Talaia d'Albercutx“ noch ein Geheimtipp. In den letzten Jahren wird auch der immer beliebter.

Vom Aussichtspunkt Mirador Es Colomer aus geht es über eine kleine, enge Straße noch einmal 100 Meter in die Höhe.

Oben angekommen trifft man auf einen alten Wachturm. Doch viel mehr als der Wachturm beeindruckt mich dort oben immer wieder der Ausblick auf die komplette Halbinsel Cap Formentor.

Auch den Aussichtspunkt Mirador Es Colomer hat man von dort oben gut im Blick. Je nach Uhrzeit sieht man dort unten etliche Autos, Busse und Menschen wir Ameisen umherlaufen.

 

Cala Figuera

Auf der Halbinsel gibt es den bekannten Strand Platja de Formentor, der immer gut besucht ist. Wenn du mehr Abenteuer und Abgeschiedenheit suchst, dann ist die kleine Bucht Cala Figuera eher was für dich.

Die nur 50 Meter lange zwischen Puerto Pollensa sowie Cap Formentor gelegene Bucht ist jedes Postkartenmotivs würdig.

Cala Figuera liegt auf der Nordseite der Halbinsel. Die Bucht ist nur zu Fuß zu erreichen, aber es gibt einen Parkplatz nur für die Bucht. Zu Fuß geht es runter und in 20 bis 30 Minuten hat man die Cala Figuera erreicht. Hier bitte unbedingt auf festes Schuhwerk achten, da der weg ziemlich unbefestigt und steinig und teilweise ziemlich steil und rutschig sein kann.

 

 

 

Website durchsuchen

Kontakt

Crispy Fotografie
Christoph Partsch
Johannisstraße 5
06844 Dessau-Roßlau

E-Mail: kontakt@crispy-fotografie.de
Mobil: 0162 7500839

Der Weg zu mir